ein Sparkling-Science-Projekt

Klangweihnachts­bäume und andere Geschenke

„Stille Nacht“ im künstlerisch-wissenschaftlichen Spannungsfeld

Eine Niederschrift aus der Hand Joseph Mohrs, entstanden um das Jahr 1820, stellt das älteste erhaltene Autograph eines Liedes dar, das von Oberndorf ausgehend binnen kurzer Zeit Verbreitung in der ‚alten‘ und ‚neuen‘ Welt fand. Mit „Stille Nacht“ entstand damals ein Lied, das inzwischen – in hunderte Fremdsprachen übersetzt – zu einem integralen Bestandteil der weihnachtlichen Friedensbotschaft geworden ist. Inwieweit vermag ein 200 Jahre altes Lied heute Jugendliche anzusprechen, zum Impuls kreativen Gestaltens zu werden? Schülerinnen und Schüler des BORG Oberndorf und des BORG Gastein setzen sich in fantasievoller Weise mit durch das Lied erschlossenen Themenfeldern auseinander und reflektieren und evaluieren die Produkte ihres Tuns gemeinsam sowie mit dem Team des Mozarteums.

 


Neuigkeiten

Performance und Finissage

Heute ist der große Tag – heute findet die Abschlussveranstaltung unserer Ausstellung „Klangweihnachtsbäume und andere Geschenke“ statt.

Um 17:00 Uhr findet im Großen Studio der Universität Mozarteum die Performance statt – mit Beiträgen vom BORG Oberndorf, dem BORG Gastein und von Gästen von der Gakugei-Universität Tokio.

Im Anschluss beschließen wir die Ausstellung und laden unsere Besucher und Mitwirkenden zu einer kleinen Stärkung im Foyer der Universität Mozarteum ein.

(c) Universität Mozarteum Salzburg / Christian Schneider