ein Sparkling-Science-Projekt

Klangweihnachts­bäume und andere Geschenke

„Stille Nacht“ im künstlerisch-wissenschaftlichen Spannungsfeld

Ausstellungseröffnung

Am 21. November wurde die Ausstellung „Klangweihnachtsbäume und andere Geschenke“ feierlich eröffnet.

Wir haben seither viele positive, interessierte und konstruktive Rückmeldungen bekommen und freuen uns über zahlreiche Besucher*innen!

Die Ausstellung kann bis zum 18. Dezember jeweils zu den Öffnungszeiten der Universität Mozarteum besichtigt werden – der Eintritt ist frei!

Am 18. Dezember um 17:00 Uhr findet eine Performance der beiden Projektklassen aus Oberndorf und Gastein statt, und im Anschluss schließen wir die Ausstellung gemeinsam mit einer feierlichen Finissage im Foyer der Universität Mozarteum.

Vorbereitungen für die Ausstellungseröffnung

Die Vorbereitungen zur Ausstellungseröffnung laufen auf Hochtouren!

An den Schulen und auch am Mozarteum werden Installationen fertig gebaut, Texte geschrieben, Videos geschnitten und Transporte koordiniert – wir sind auf der Zielgeraden!

Sie dürfen sich auf eine sehr interessante, vielfältige und hochwertige Ausstellung freuen – und wir freuen uns, demnächst viele Besucher*innen im Foyer des Mozarteums zu unserer Ausstellung „Klangweihnachtsbäume und andere Geschenke“ begrüßen zu dürfen!

 

Einladung zur Ausstellung – (c) Johannes Rubenz / studio rubenz

Besuch im BORG Oberndorf

Am 23. April war eine kleine „Abordnung“ vom Mozarteum zu Gast im BORG Oberndorf, wo die kreative Arbeit zu „Stille Nacht“ im vollen Gange ist. Wir haben uns sehr über die Einladung gefreut und sind begeistert von den vielen tollen Ideen!

Kreativität und viele Ideen im BORG Gastein

Am 26. Februar war eine „Abordnung“ des Mozarteum-Teams im BORG Gastein, um den SchülerInnen beim kreativen Arbeiten zu „Stille Nacht“ über die Schulter zu schauen.

Viele Ideen, viel Kreativität und großer Einsatz – die Zwischenergebnisse schauen schon toll aus!

Wir sind immer gespannter auf die Endergebnisse…

 

 

Exkursion mit der Projektklasse vom BORG Oberndorf

Eine geballte Ladung „Stille Nacht“ wartete am 5. Februar auf die Projektklasse des BORG Oberndorf, die gemeinsam mit dem Mozarteum-Team eine Exkursion in die „Stille Nacht“-Museen nach Oberndorf und Arnsdorf, sowie ins Keltenmuseum und zum entstehenden „Stille Nacht“-Museum nach Hallein unternahm.

Interessante Führungen, viel Austausch und einige neue Ideen machten diesen Tag zu einem wichtigen Impuls für die weitere kreative Arbeit der SchülerInnen.

 

 

Citizen Science-Aktionstag im UniPark Salzburg

Mit vielen anderen interessanten Forschungsprojekten aus den Bereichen Naturwissenschaften, Kulturwissenschaften, Medizin und Geisteswissenschaften präsentierten auch wir unser „Stille Nacht“-Projekt beim Citizen Science-Aktionstag am 3. Februar im Unipark Salzburg.

Trotz des kalten Wetters (das aber mit dichtem Schneefall perfekt zu „Stille Nacht“ passte) kamen einige Interessierte vorbei, um sich über unser Projekt zu informieren. Die Beiträge der SchülerInnen kamen sehr gut an, und der Workshop, in dem eine Boomwhacker-Version von „Stille Nacht“ erarbeitet wurde, war vor allem bei unseren kleinsten Besuchern ein Hit!

Ein Gewinnspiel gab es auch: Unter allen BesucherInnen, die unseren „Stille Nacht“-Pass ausgefüllt haben werden wir diese Woche die Gewinner auslosen. Sie gewinnen je eine Familieneintrittskarte in ein „Stille Nacht“-Museum im Land Salzburg!

 

Unsere Verstärkung aus dem BORG Gastein am „Stille Nacht“-Infostand (Foto: Katharina Steinhauser)

 

„Stille Nacht“ auf Boomwhackers
(Foto: Hans Christian Gruber)

 

Zu Gast im „Stille Nacht“-Seminar an der Uni Salzburg

Am 22. Jänner war unser Team vom Mozarteum im Seminar „‚Stille Nacht‘ zum Sprechen gebracht“ am Fachbereich für Geschichte der Uni Salzburg zu Gast. In dem Seminar unter der Leitung von Prof. DDr. Gerhard Ammerer und Dr. Michael Malkiewicz beschäftigen sich die Studierenden mit teilweise unveröffentlichtem Quellenmaterial zum Thema „Stille Nacht“ aus den Salzburger Archiven und wollen dadurch neue Zugänge und Sichtweisen erschließen.

Die Vorstellung unseres Projektes stieß auf großes Interesse und von der anschließenden Diskussion konnten wir alle gute Impulse mitnehmen.

 

Interviews mit den Lehrenden

Am 13. und 14. Dezember 2017 war das Team das Mozarteums in Salzburg, Oberndorf und Bad Gastein unterwegs, um erste Interviews zum Projekt mit den Lehrenden der beiden Schulen zu führen.

Besonders interessierten dabei die gewählten Zugänge zum Thema „Stille Nacht“, Überlegungen zum Thema Kreativität sowie die ersten Resümées zum Projektstart. Die Interviews werden derzeit ausgewertet – Schüler*innen-Interviews sollen folgen!

„Kick off“-Veranstaltung

Am 20. Oktober 2017 startete ganz offiziell unser gemeinsames ‚Abenteuer‘ mit einer Kick-Off-Veranstaltung im KunstQuartier in der Salzburger Bergstraße. Ein ‚Stille-Nacht-Quiz‘, der Vortrag des ‚Stille-Nacht-Experten‘ Prof. Dr. Thomas Hochradner und ein gemeinsames Brainstorming dienten der Einstimmung. Der Weg führte auch in das Hauptgebäude der Universität Mozarteum Salzburg, wo im Spätherbst 2018 die Ergebnisse der gemeinsamen Arbeit präsentiert werden sollen. Den folgenden Themenfeldern werden sich einzelne Gruppen am BORG-Gastein und am BORG-Oberndorf im Verlauf dieses Schuljahres widmen:

  • Zu Entstehungs- und Wirkungsgeschichte – ein Lied, umfangen von Legendenbildungen und Klischees.
  • Der Text – Basis für Umgestaltungen, gerade auch unter politischer Zielsetzung.
  • Holder Knabe im lockigen Haar“ – die Gestalt des Mensch gewordenen Erlösers, seine Darstellung im Lied sowie klingende und bildnerische Vorlagen, die zu dieser Gestalt hinführen.
  • Das Lied – im Spannungsfeld von kreativen Versuchen der ‚Aktualisierung‘, ‚banalen‘ Umformungen und Verballhornungen.
  • Ein Lied geht um die Welt – zur internationalen Rezeption von „Stille Nacht“.
  • Das Geschäft mit „Stille Nacht“

 

Wir freuen uns auf das gemeinsame Abenteuer und sind gespannt auf die Ergebnisse.

 

Die Schüler und Schülerinnen aus Oberndorf und Bad Gastein

mit ihren Lehrenden bei der „Kick off“-Veranstaltung